Sie haben bei Ihren Browser-Einstellungen die Option Java-Script nicht aktiviert. Um diese Seite ansehen zu können, ist dies wünschenswert. Bitte klicken Sie hier, dann werden Sie auf die Seite weitergeleitet. Die Größe ist dann möglicherweise nicht optimal. Please use Java-Script!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klezmer vom Feinsten, Klezmer und jiddische Lieder mit Akkordeon, Klarinette, Oboe und Geige. Klezmertrio aus Hannover und Hamburg spielt auf jüdischen Hochzeiten etc. Klezmerkonzerte, Klezmerworkshops, Klezmerband, Hochzeitsmusik, Klezmerfestival, Klezmer-Festival, Festival mit Klezmermusik, jiddischer und jüdischer Musik, Klezmer-CD, CD mit Klezmer und Klezmermusik.

"Alles wahre Leben ist Begegnung"
Martin Bube
r

Zum Trio Oyftref fanden sich 1994 die drei Musiker zusammen, um gemeinsam den Impulsen dieser Musik nachzugehen. In ihrer kommunikativen, spontanen Spielweise färben sie die alten überlieferten Melodien immer wieder neu ...
mal kammermusikalisch konzertant, poetisch - mal tänzerisch mitreißend ...

Das Trio Oyftref spielt

in Konzerten

auf Festivals

bei Ausstellungen und Lesungen

auf Hochzeiten und anderen Festen

und bei vielen weiteren Gelegenheiten.

außerdem im Programm:

Brooklyn oder Ein Jude geht nach Amerika
Eine literarisch-musikalische Reise
von der Alten in die Neue Welt
Mit Texten von Joseph Roth und Hermann Grab
mit Musik zwischen Klezmer, Klassik & Klang
mit Oskar Ansull,
Schriftsteller und Rezitator aus Hannover

Das Trio Oyftref ließ sich in zahlreichen Begegnungen mit Giora Feidman, Brave Old World und anderen Klezmorim zu seiner Musik inspirieren.

 

Termine

2008    

13.1.2008

Großburgwedel

 

11.30 h

 

Altes Haus, von-Alten-Str. 15, 30938 Burgwedel

Karten im Vorverkauf ab 2. Januar 2008 (€ 6,- / ermäßigt € 3,-) in der Buchhandlung C. Böhnert sowie in der Stadtkasse im Rathaus. Die Tageskasse im Alten Haus öffnet um 11 Uhr, Beginn der Veranstaltung 11.30 Uhr.

Stempenju. Die Fiedel und die Frauen
Ein jüdischer Roman von Scholem Alejchem, vorgetragen von Verena Dohrn, Text, und Annette Siebert, Geige

Scholem Alejchems erster Roman erzählt vom Fiedler Stempenju, der mit seinen Wundermelodien und seinen feurigen schwarzen Augen die Herzen der Mädchen und Frauen im Stetl verzaubert. In eine von ihnen, in Rochel, hat Stempenju sich verliebt. Rochel ist zwar nicht mehr frei. Sie ist gut verheiratet und lebt bei den Schwiegereltern auf Kost. Aber ihr trauriges Herz öffnet sich Stempenjus schluchzendem Spiel. Es ist tief getroffen, und Rochel ist verwirrt.

     

25.1.2008

Alzenau / Unterfranken

 

20 h

 

Burg Alzenau

Poetic Klezmer

     

26.1.2008

Großkrotzenburg

 

19.30 h

 

Ehemalige Synagoge, Steingasse 10

Brooklyn oder Ein Jude geht nach Amerika

eine musikalisch-literarische Revue mit Oskar Ansull und dem Trio Oyftref

     

27.1.2008

Hanau

 

15.30 h

 

Jüdische Gemeinde Hanau, Wilhelmstraße 11a

Poetic Klezmer

     

2. - 9.2.2008

Weimar

 

 

 

Yiddish Summer Weimar Winteredition 2008

     

24.2.2008

Hannover-Döhren

 

17 h

 

Petri-Kirche

Poetic Klezmer

     

9.3.2008

Chemnitz

 

19.30 h

 

17. Tage der jüdischen Kultur Chemnitz 2008

Lehmanns Galeriecafe, Markersdorfer Str. 112, Tel.: 0371-226216

     

19.4.2008

Loccum

 

19.30 h

 

Hospiztagung

     

6.7.2008

Walsrode

 

19 h

 

Klosterkapelle

Poetic Klezmer

     

23.8.2008

Springe

 

19.30 h

 

Kreuzkirche, Jägeralle 4, 31832 Springe

www.kreuzkirche-springe.de

Chagall-Vernissage, Vortrag mit Helmut Gohr und „Begegnung mit Klezmer"

     

5.9.2008

Hannover

 

19 - 21 h

 

Evangelisch-lutherische Marktkirche St. Georgii et Jacobi, Hanns-Lilje-Platz 2

www.marktkirche-hannover.de

Lange Nacht der Kirchen

     

27.9.2008

Wolfenbüttel

 

20 h

 

Kommisse, Kommissstr.

2.11.2008

Hamburg

 

11 h

 

NDR Sonntakte im Rolf-Liebermann-Studio des NDR, Oberstr. 120,

Klezmer, Koscher und Café
Abends von 20.05 bis 22.00 Uhr sendet NDR 90,3 einen Mitschnitt der Veranstaltung.

     
     

8.&9.11.2008

Schleusingen

 

19 h

 

Künstlerhof "Roter Ochse" Elisabethstr. 8, 98553 Schleusingen / Thüringen
Tel.: 036841/55631

     
   
 
     
 
 

 

 

   

Thomas Siebert

studierte Oboe an der Musikhochschule Hannover und bei Lehrern in Israel. Er tritt solo, im Ensemble oder Orchester auf: mit Musik von Barock bis Gegenwart, und spielt darüber hinaus Englisch Horn, Altklarinette und Gitarre.

Stefan Goreiski

spielt auf dem chromatischen Knopfakkordeon neben Klezmer auch Balkanmusik, Musette-Walzer, argentinische Tangos und freie Improvisationen. Er ist damit im Theater oder im Film genauso zu Hause wie auf dem Straßenpflaster. Außerdem ist er auch mit Stimme, Gitarre und auf verschiedenen Percussion-Instrumenten zu hören.

 
     

Annette Siebert

studierte Violine an der Musikhochschule Hannover. Sie spielt neben Klezmer, den sie bei einem Studienaufenthalt in Israel für sich entdeckte, Folk, Kammer- und Kirchenmusik.

 

 
   

Deutschsprachige informative Klezmer-Seiten:

 

 

klezmer.de
 

 

 

 

 

www.ta-deti.de/klezmer/
Die deutsche Klezmer-Page.
 

 

 

 

 

www.uni-oldenburg.de/~stroh/klezmer/klezm.htm
Die Klezmer-Seite der Uni Oldenburg.
 
 

 

 
 

Englischsprachige ebenfalls sehr informative Klezmer-Seiten:

 
 

 

 
 
www.budowitz.com
Auch für Musiker interessante Seite mit Infos über Klezmer-Geschichte, Instrumente und Spielweisen. (teilweise deutsch)
 
     
 
www.klezmershack.com/
The Klezmer Shack Ari Davidow.
 
 

 

 
 
www.princeton.edu/~klez/klezmer.shtml
The Klez Dispensers - Why Klezmer?
 
 

 

 
 
www.princeton.edu/zemerl/
Zemerl - The Jewish Song Database / Datenbank für jiddische Liedertexte.
 
 

 

 
 
www.livingtraditions.org/l/
Welcome to Living Tradition - The Klez Camp.
 

 

 

der Musik einer Kultur, die fast verloren gegangen war: der jiddischen Hochzeitsmusik.

Sie ist eine Musik der Freude, des Tanzes, der Ekstase - wie auch der Sehnsucht und Trauer. Mit ihren orientalischen Wurzeln verwob sie osteuropäische Folkore mit westlichen Musikströmungen und schuf so einen einzigartigen Schmelztiegel.

 

Klezmer lebt aus der Spannung zwischen

 

der Musik einer Kultur, die fast verloren gegangen war: der jiddischen Hochzeitsmusik.

Sie ist eine Musik der Freude, des Tanzes, der Ekstase - wie auch der Sehnsucht und Trauer. Mit ihren orientalischen Wurzeln verwob sie osteuropäische Folkore mit westlichen Musikströmungen und schuf so einen einzigartigen Schmelztiegel.

Trio Oyftref: Dreyt zikh a Velt (1997)Trio OYFTREF hat hier ein Klezmer-Repertoire bearbeitet und dessen übliche Klänge und Farben so verwandelt, daß eine äußerst schöne, zarte musikalische Landschaft entstanden ist, in der die Oboe, die Geige und das Akkordeon in feiner Harmonie zusammen atmen. Die Oboe anstelle der gebräuchlichen Klarinette versetzt die Impulse des Ensembles von einer extrovertierten Tanzmusik in Richtung einer besinnlich-assoziativen Musik zum Zuhören. Dies zu wagen, ohne in Sentimentalitäten oder "New Ageyness" zu verfallen, ist nicht einfach, aber den Musikern vom Trio OYFTREF ist es gelungen, mit Ehrlichkeit und sensibler Musikalität. Enjoy it!

Alan Bern - musikalischer Leiter der amerikanischen Klezmer-Gruppe BRAVE OLD WORLD und Pionier des amerikanischen Klezmer-Revival

-> Stimmen zur CD

 
 

1

 

B'chol dor vador (D.Alster-Yardeni)

4:26

 

2

 

Ani ole l'Yrushalayim (Y. Hadar)

5:19

 

3

 

Thalassa - Tarras Freylakh (trad. D. Tarras)

4:45

 

4

 

Mi Ha'ish (B.Chait)

3:38

 

5

 

Sherele (trad.)

4:51

 

6

 

Terk in Amerika (N.Brandwine)

2:44

 

7

 

Odessa Bulgarish (A. Schwartz)

2:07

 

8

 

Dodili - Erev shel shoshanim (N.Chen - Y. Hadar)

4:07

 

9

 

Doina (D. Tarras)

1:53

 

10

 

Nokh a Glezl Vayn (D.Tarras)

2:03

 

11

 

Varshaver Freylakh (A.Schwartz)

3:41

 

12

 

Rumenish-bulgarish (trad.) mp3-750kB

1:36

 

13

 

Lebedik un Freylekh (trad.) mp3-695 kB

1:28

 

14

 

On Sabbath Day (trad.)

4:00

 

15

 

Wedding Waltz (J.Sperling) mp3-480kB

2:52

 

16

 

Terkishe Yale V'Yove Tantz (N. Brandwine)

3:08

 

17

 

Sammy's Freylkakh (trad.)

3:18

 

18

 

Gasn Nigun (H. Kandel)

3:28

 

19

 

Katerinke (H. Gerro)

3:50